Über Nemorino Scheliga

Biografie

Nemorino Scheliga Klarinette 1Der 1995 geborene Nemorino Scheliga erhielt im Alter von 10 Jahren den ersten Klarinettenunterricht von seinem Vater. Ab 2008 war er Schüler beim Klarinettisten der Dortmunder Philharmoniker, Martin Bewersdorff, bis er im Oktober 2013 sein Studium bei Prof. Norbert Kaiser an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart begann.

2009 und 2012 errang Nemorino Scheliga den 1. Bundespreis bei „Jugend musiziert“ in der Solowertung und erhielt zusätzlich zahlreiche Sonderpreise der Deutschen Stiftung Musikleben. Kurz darauf wurde er bei „WESPE 2012‘‘ mit dem Sonderpreis der Irino-Foundation für „Die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes‘‘ ausgezeichnet. 2012 gewann er ebenfalls den 1. Klarinettenwettbewerb der Deutschen Klarinettengesellschaft, sowie den „Concours pour jeunes solistes‘‘ der UGDA in Luxemburg.

2.3.2015 Nemorino Scheliga, BerlinIn den Jahren 2011 bis 2013 war er Mitglied im Bundesjugendorchester, wo er unter renommierten Dirigenten wie Michael Sanderling und Sir Simon Rattle zahlreiche Konzerte in Europa und Asien gab.

Seit seinem Debut als 14-jähriger Solist mit dem „Korean Symphony Orchestra“ konzertierte Nemorino Scheliga u. a. mit den Bergischen Symphonikern, dem Deutschen Klarinettenchor, den Dortmunder Philharmonikern, dem Mannheimer Mozartorchester sowie dem Dogma Chamber Orchestra.

Auch im Bereich der Kammermusik ist Nemorino Scheliga sehr aktiv. So spielte er bei Festivals wie dem Davos Kammermusikfestival oder dem Schleswig-Holstein Musik Festival in verschiedenen Besetzungen, vom Duo bis zum Nonett. Er ist Mitglied des 2013 gegründeten Monet-Quintetts. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 wurde das Quintett mit einem Stipendium ausgezeichnet und damit einhergehend in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Außerdem gewannen sie den 3. Preis beim Concours International de Musique de Chambre 2017 in Lyon.

Zusätzliche Anregungen erhielt er auf Meisterkursen, u. a. bei Ralph Manno, Reiner Wehle, Sabine Meyer, Hans-Dietrich Klaus, Johannes Gmeinder, Jörg Widmann und Martin Spangenberg. Gefördert wird er als Stipendiat der Villa Musica Rheinland-Pfalz, Mozart Gesellschaft Dortmund sowie der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Seit der Saison 2016/17 spielt er als Soloklarinettist im Staatsorchester Stuttgart. Er spielt regelmäßig als Aushilfe in Orchestern wie dem WDR Sinfonieorchester und dem Bayerischen Staatsorchester.

Kommende Konzerte

Termine

6. Mai 2018: Mozart Quintett für Klarinette und Streichquartett

Beginn: 11:00 Uhr | Veranstaltungsort: Konzerthaus Dortmund

Konzert mit dem Klenze Streichquartett des Bayerischen Staatsorchesters und Günther Maria Halmer

Programm: W.A. Mozart Quintett für Klarinette und Streichquartett A-Dur KV 581 sowie weitere Werke von Mozart

Günther Maria Halmer liest aus den emotionalen und unterhaltsamen Briefen von Wolfgang Amadeus Mozart.

> Weitere Infos zum Konzert

27. Mai 2018: Monet Quintett

Beginn: 11:30 Uhr | Veranstaltungsort: Kloster Schiffenberg, 35394 Gießen

Weitere Infos zum Konzert

6. Juni 2018: Monet Quintett

Beginn: 20:00 Uhr | Veranstaltungsort: American Protestant Church, Kennedyallee 150, 53175 Bonn

Konzert im Rahmen des Bonner Schumannfestes

> Weitere Infos zum Konzert

7. Juni 2018: Monet Quintett

Beginn: 20:00 Uhr | Veranstaltungsort: Bremen Sendesaal, Bürgermeister-Spitta-Allee 45, 28329 Bremen

> Weitere Infos zum Konzert

8. Juli 2018: Monet Quintett

Beginn: 18:00 Uhr| Verantstaltungsort: Hessenbrückenmühle, 35321 Laubach

> Weitere Infos zum Konzert

Videos

Galerie

Die Nutzung der Fotos zu Pressezwecken ist bei Nennung der Fotografin Monika Lawrenz (bzw. Susanne Diesner) gebührenfrei möglich. Wenn die Fotos in höherer Auflösung benötigt werden, bitten wir um eine kurze Kontaktaufnahme.

Die Bilder können durch Anklicken vergrößert werden.

Repertoire

Eine vollständige Liste des Repertoires kann als PDF eingesehen werden.

News

Kontakt

Die Kontaktaufnahme kann wahlweise über das Kontaktformular oder per Email an kontakt@nemorino-scheliga.de erfolgen.